Biogas und biogene Brennstoffe

Energieeffizienter Einsatz von Biogas und biogenen Brennstoffen

 

Das Biogaspotenzial der Steiermark beträgt 3.137 GWh pro Jahr entsprechend einer Studie der LEA GmbH aus dem Jahr 2012. Davon werden allerdings nur 20 Prozent in 42 bestehenden Biogasanlagen genutzt, der größte Teil dieser Anlagen wurde zwischen 2002 und 2004 errichtet und nutzt überwiegend pflanzliche Rohstoffe, die eigens für diesen Zweck angebaut werden. Die Geschäftsmodelle sind großteils auf den Verkauf von Strom aufgebaut, Wärme wird häufig nicht genutzt. Die rückläufigen beziehungsweise jeweils nach 13 Jahren auslaufenden Einspeisetarife wie auch die volatilen Rohstoffpreise (insbesondere Mais) lassen befürchten, dass die Zahl der stromproduzierenden Biogasanlagen stark sinken wird.

Zukunftsträchtig erscheinen aus heutiger Sicht einerseits größere industrielle Anlagen mit direkter Nutzung des Biogases als Treibstoff oder Einspeisung in das Erdgasnetz, auch der Handel mit Biogas bietet neue Möglichkeiten. Die Technologie für diese Anlagen ist verfügbar, Voraussetzung sind jedoch Standorte mit ausreichendem Rohstoffangebot. Insbesondere im Bereich der Landwirtschaft werden andererseits sehr kleine Anlagen zur Energieversorgung mit möglichst geschlossenem Kreislauf zu forcieren sein. Eine wirtschaftlich darstellbare und sichere, umweltfreundliche Technologie ist noch zu entwickeln.