Erstellung eines Bildungsprogramms

Erstellung eines Bildungsprogramms „Energie und Klima“ für Schulen

 

Ein wesentlicher Bestandteil der Energiestrategie und des Klimaschutzplans Steiermarks ist die Aus- und Weiterbildung der Bevölkerung. Vor allem Kinder, Jugendliche sowie junge Erwachsene sind wichtige PartnerInnen für den Klimaschutz, da sie nicht nur als Erwachsene unmittelbare Betroffene des Klimawandels sein werden, sondern auch die KonsumentInnen von morgen darstellen.

Im Kindergarten- und Schulbereich (bis zur 13. Schulstufe) mit ihrer Fülle an Schulen, Schultypen und Einrichtungen ist es besonders wichtig, Klimaschutzaktivitäten und Maßnahmen zum Energiesparen dauerhaft zu verankern. Hier konnte ein breites Angebot aufgebaut werden. Besonders wichtig für die regionale und lokale Verankerung war es, insbesondere Regionen, die vom Zentralraum Graz weiter entfernt sind, in das Projektangebot einzubeziehen.

Mit der offensiven Herangehensweise im Bildungsbereich konnten tausende SchülerInnen und Kindergartenkinder informiert und in spielerischer Art und Weise an das Thema herangeführt werden. Höhepunkte waren ein steiermarkweiter Schulwettbewerb, die Gestaltung des größten Klimaschutzplakates der Steiermark, die Durchführung von Solarcamps oder die Entwicklung eines Lehrbuches für den Volksschul- und Mittelstufenbereich. Diese Aktivitäten und Initiativen in Kooperation  mit klimaaktiv und dem Klimabündnis Steiermark sollen in Zukunft noch verstärkt und erweitert werden.