Baustelle

Monitoring

 Ein Bestandteil der Energiestrategie 2025 ist die Durchführung von jährlichen Monitoring-Aktivitäten.
Bisher wurden zwei Monitoring-Teilberichte erstellt und im Rahmen des vorliegenden Berichtes erfolgt eine Gesamtschau unter Einbeziehung dieser Berichte über den Zeitraum 2009-2014.

Entsprechend der Strukturierung in der Energiestrategie2025 wird zu den einzelnen Maßnahmen in den Maßnahmenbereichen eine Einschätzung zum Status der Umsetzung und sofern vorhanden und möglich auch die quantitative Entwicklungen der Einzelmaßnahme gegeben.

Bezüglich der Wirkung kann folgendes gesagt werden:
Die Betrachtung des energetischen Endverbrauchs zeigt bis 2005 ein stetiges Verbrauchswachstum und von 2005 bis 2013 erstmals einen leichten Rückgang. Obwohl die Steiermark hinsichtlich des Anteiles an erneuerbarer Energie im Bundesländervergleich an vorletzter Stelle rangiert, zeigt die Betrachtung ab 2009, dass in diesem Zeitraum die Steiermark zu den Bundesländern mit der höchsten Steigerungsrate zählt.
Die Stromproduktion in der Steiermark zeigt seit 2000 etwa einen gleichbleibenden oder sogar leicht sinkenden Verlauf, allerdings ab dem Jahr 2010 auch eine deutliche Steigerung.
Die Treibhausgasemissionen zeigen seit dem Jahr 2004 einen sinkenden Verlauf. Abschließend kann festgehalten werden, dass im Rahmen der Energiestrategie 2025 zahlreiche Maßnahmen in zentralen energiewirtschaftlichen Bereichen initiiert wurden und teils schon ihre Wirkung entfalten. Allerdings muss dieser Weg konsequent weitergegangen werden.

Der gesamte Monitoring-Bericht 2009-2014 kann Externe Verknüpfung hier im PDF-Format heruntergeladen werden (5.9 MB).