Header Raodmap E-Mobility

Roadmap E-Mobility

 

Konkrete Wirkungen einer E-Mobilitätsstrategie im Hinblick auf die „Ressource Strom" (und dessen Aufbringung) für das Land Steiermark müssen im Rahmen einer Untersuchung erfasst sowie die praktische Umsetzung im Rahmen einer „Modellregion E-Mobilität" durchgeführt werden.

Neben den Aktionsplänen für erneuerbare Energien wurde auch eine „Roadmap" für E-Mobilität erarbeitet, welche umzusetzen bzw. weiter zu entwickeln ist.

E-Mobilität bietet zweifellos eine Chance für einen Paradigmenwechsel und kann - unter Nutzung der unterschiedlichen Systemvorteile und der Funktionalität der einzelnen Verkehrsträger - Teil einer multimodalen Wegekette bzw. eines Gesamtsystems werden.
Allerdings darf Elektromobilität nicht als reines Substitut von konventionell betriebenen Fahrzeugen verstanden werden und ist letztendlich nur in Kombination mit erneuerbarer Energie sinnvoll.

In der Road Map wurden folgende Maßnahmenbereiche für die Regionen vorgeschlagen: 

  • Road Shows in steirischen Regionen und Kommunen,
  • Testphasen von Elektrofahrzeugen für Betriebe, Private und Kommunen,
  • Informations- und Bewusstseins-kampagnen (auch bei touristischen Events und Sportevents),
  • Erstellung eines Leitfadens für Kommunen mit allen Aspekten rund um die erfolgreiche Einführung von Elektromobilität, Ausbau der Plattform Elektromobilität,
  • Integration von Elektromobilität in den steirischen Tourismus und
  • Weitere Vernetzungsworkshops 

Das Ziel für 2020 ist der Ausbau von intermodalen Schnittstellen an allen Knotenpunkten in einer Gemeinde/Region mit einer Siedlungsdichte von über 1.000 Einwohnern und für 2025 der Ausbau von intermodalen Schnittstellen an allen Knotenpunkten in einer Gemeinde/Region mit einer Siedlungsdichte von über 400 Einwohnern.