Erneuerbare Energie

„Kaufst du noch oder reparierst du schon?“

Reparaturshop R.U.S.Z eröffnet im Dezember in Graz

v.l.n.r. Sepp Eisenriegler, Stadträtin Tina Wirnsberger, Alexandra Loidl (Umweltamt Stadt Graz) © Stadt Graz / Foto Fischer
v.l.n.r. Sepp Eisenriegler, Stadträtin Tina Wirnsberger, Alexandra Loidl (Umweltamt Stadt Graz)
© Stadt Graz / Foto Fischer
R.U.S:Z. in Graz © Stadt Graz / Foto Fischer
R.U.S:Z. in Graz
© Stadt Graz / Foto Fischer
 

Am 9. November 2017 veranstaltete das „Reparatur und Servicezentrums R.U.S.Z." aus Wien gemeinsam mit Umweltstadträtin Tina Wirnsberger und dem Umweltamt der Stadt Graz eine Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der ersten Filiale in Graz. Ab 1. Dezember 2017 werden im Grazer Shop (Ägydigasse 15), welcher als Mechatroniker-Fachbetrieb qualifiziert ist, elektrische und elektronische Geräte repariert und Elektrogroßgeräte zur Wiederverwendung aufbereitet. Diese Pressekonferenz nahm das Umweltamt auch zum Anlass, den neuen Grazer Infofolder zum Thema Reparatur, sowie den Leitfaden zum gleichen Themenschwerpunkt zu präsentieren.

Elektroschrott gehört zu den am schnellsten anwachsenden Abfallmengen in Europa", weist Umweltstadträtin Tina Wirnsberger auf die prekäre Lage hin. „Allein in Österreich entfallen pro Jahr 22,1 Kilogramm Elektroschrott auf jeden Einwohner und jede Einwohnerin, damit liegen wir im internationalen Spitzenfeld." Nicht nur, dass der illegale Handel und die Entsorgung von Elektrogeräten eine enorme Belastung für die Umwelt darstellen, entstehen 55 Prozent der Umweltbelastungen schon durch Produktion und Vertrieb.

Das Reparatur und Service-Zentrum R.U.S.Z ist seit 20 Jahren ein Pionier-Unternehmen der Nachhaltigkeit. „Wir haben die seriöse Reparaturdienstleistung in Wien neu erfunden und sind heute als Mechatroniker-Fachbetrieb der bekannteste, unabhängige Anbieter von Reparaturdienstleistungen für elektrische und elektronische Geräte. Daneben betreiben wir das größte Re-Use-Zentrum Österreichs für Haushaltsgroßgeräte und bieten wöchentlich ein Reparatur-Cafe an", sagt der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter des R.U.S.Z Wien Sepp Eisenriegler.

Förderung von Reparaturdienstleistungen der Stadt Graz

„Seit 17. November 2016 besteht die Möglichkeit die Reparatur von Elektrogeräten durch das Umweltamt Graz gefördert zu bekommen", erklärt Alexandra Loidl, Leiterin des Referats für Abfallwirtschaft vom Grazer Umweltamt. Voraussetzung ist dabei, dass der Reparaturbetrieb unter www.reparaturfuehrer.at registriert ist, einem online Portal für Reparaturbetriebe aller Arten. „Die bisher geförderten reparierten Geräte umfassen eine breite Palette von Kaffeemaschinen bis Waschmaschinen, Geschirrspülern, Dampfbügelstationen und anderen Haushaltsgeräten. Damit tragen wir dazu bei, dass diese Geräte vor dem Abfall gerettet werden und ihre Produktlebensdauer wesentlich verlängert wird", so Loidl weiter.

„Wir freuen uns sehr, dass mit der Eröffnung des R.U.S.Z. Graz nun ein wichtiger Partner mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet nach Graz kommt und nicht nur den Grazer BürgerInnen als professioneller Reparaturbetrieb zur Verfügung steht sondern auch der Stadt Graz und Holding Graz, wenn es um die Erhöhung der Lebensdauer von Elektrogeräten und damit der Vermeidung  von Elektroschrott geht", meint Alexandra Loidl vom Grazer Umweltamt.

Downloads:
Hier finden sich kurze und kompakte Informationen rund um das Thema Reparieren von Haushalts- & Elektrogeräten. Hier finden sich kurze und kompakte Informationen rund um das Thema Reparieren von Haushalts- & Elektrogeräten.  Externe Verknüpfung REPARATUR IN GRAZ - Infofolder

Umfangreiche und ausführliche Informationen dazu, wie in wenigen Schritten die Produktlebensdauer von Haushalts- und Elektrogeräten erhöht werden kann. Genaue Ausführungen zu den Themen bewusste Produktwahl, richtige Nutzung von Geräten etc. Externe Verknüpfung LEITFADEN REPARATUR

Weitere Informationen unter:
Externe Verknüpfung R.U.S.Z Graz
Externe Verknüpfung Förderung Reparaturdienstleistungen

Quelle: Umweltamt, Stadt Graz / XI 2017